Schlagwort-Archiv: KMU-Förderbarometer 2012

axanta AG informiert über Ernst & Young-Studie KMU-Förderbarometer 2012

Oldenburg – Mai 2013: Nur 17 Prozent aller kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) in Deutschland nutzen öffentliche Fördermittel. Ein Grund: der hohe Zeit- und Verwaltungsaufwand. Zu diesem Ergebnis kommt das von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young in Auftrag gegebene KMU-Förderbarometer 2012. Die axanta AG stellt die aktuellen Befragungsergebnisse samt Zahlen und Hintergründen vor.

Fast jeder sechste Unternehmer beklagt einen hohen Verwaltungsaufwand, fehlende Informationen sowie mangelnde Unterstützung bei der Fördermittelbeantragung. Zu diesem Schluss kommt die von Ernst & Young durchgeführte Studie KMU-Förderbarometer 2012. Ganze 83 Prozent der mittelständischen Unternehmen haben in den vergangenen drei Jahren unter anderem deshalb komplett auf die Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel verzichtet.

Ohne öffentliche Förderung werden Vorhaben vielfach verschleppt

Zwar wären laut Studie drei Viertel aller bezuschussten Projekte auch ohne Förderung umgesetzt worden. Doch die Hälfte der Unternehmen hätte ihr Vorhaben ohne Finanzierungshilfe für längere Zeit zurückstellen müssen. Dies zeigt, wie wichtig Fördermittel sind, betont die axanta AG. Denn um am Markt erfolgreich zu sein, muß man schnell und flexibel auf sich wandelnde Bedingungen reagieren können. Hinzu kommt, dass die Realisierung von Maßnahmen ohne Förderung für ein Viertel der befragten Betriebe gar nicht möglich gewesen wäre.
axanta AG informiert über Ernst & Young-Studie KMU-Förderbarometer 2012 weiterlesen